Montag, 9. September 2013

Werkstatt-Update: Mobile Absauge höher gelegt

Nach einem recht hopfenreichen Wochenende beim Darmstädter Holzwerkertreffen, habe ich mich heute aufgerappelt und die Werkstatt weiter entrümpelt und die mobile Absauge auf ein Regal unter der Tischverbreiterung der FKS gesetzt. Der Absaugschlauch, den sich die FKS mit dem ADH teilen muss, kann so einfach drunter durchgeschoben werden und dieses, bislang unbenutzte, Volumen wird auch noch ausgenützt.
Am Maniküretisch habe ich derweilen die Schubkästen montiert, ein Arbeitsschritt der aber nicht weiter spannend zu dokumentieren wäre. Vielmehr gehen meine Gedanken, beflügelt durch das nahende Ende des Projekts "Maniküretisch", in Richtung Schubladenschrank an der Stirnseite neben der Absauge. Meine Überlegungen gehen aber in Richtung eines flexibel nutzbaren Schrankes, teils mit Tablettauszügen für Halbfertiges was bis jetzt entweder überall störend herumliegt oder auf Regalträgern zugestaubt wird. Auch muss ich mich dringend um eine bessere Beleuchtung bemühen weil meine Augen zusehends schlechter werden. Arbeiten ohne Brille geht fast gar nicht mehr und die 08/15 Kellerlampen liefern ein schlechtes Licht mit viel ungünstigem Schattenwurf. Soweit ich mich bis jetzt informieren konnte, scheinen Leuchtstoffröhren, gekapselt und mit einer Streuoptik versehen recht interessant und vor allem einsetzbar bei niedrigen Räumen. Mal schauen was ich finde!

Kommentare:

  1. Ach..Darmstädter Holzwerker-Treffen. Das ist doch bei mir in der Nähe. Wie erfährt man denn von so einem Treffen? Oder ist das nur auf Einladung?
    Ich habe mir jetzt bei einem großen Baumarkt auch doppelte Leuchtstoffröhren in einem Gehäuse mit Streulichtglas gekauft. Hat auch nur 27€ das Stück gekostet. 3 hängen jetzt in meinem Keller. Ist fas Taghell.
    Gruß Achim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Holzwerker-Treffen in Darmstadt wird immer im Forum von www.woodworking.de angekündigt und auch als nicht so aktives Mitglied dieses Forums kann man am Treffen teilnehmen.

      Zu den Leuchten: Ich muss wegen der geringen Deckenhöhe nach möglichst flachen Leuchten mit möglichst breitem Abstrahlwinkel suchen.

      Löschen
  2. Hallo Marc,

    schön wieder öfter von Dir zu lesen. Was ist denn aus Deinem "großen Projekt" geworden was Du sagenumwoben angekündigt hast.

    Auf alle Fälle schön, das Du hier weiter machst.

    Gruß Andi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Spannung soll noch ein bisschen bleiben. Es wird jedenfalls ein Unterfangen was über die nächsten 3 Jahre als Artikelserie hier dokumentiert wird, womit wohl klar ist, dass es sehr wohl mit Holz zu tun hat :-).

      Löschen
  3. Hallo Marc,
    auf dein Großprojekt bin ich auch schon sehr gespannt. Ich freu mich immer wieder, wenn´s was bei dir zu lesen gibt. Auch wenn deine Einträge in letzter Zeit a bisl kurz sind ;-).
    Gruß, Dominik

    AntwortenLöschen