Sonntag, 8. September 2013

Werkstatt-Update: Filterkartusche, Absauge tiefer gelegt

Die Absauge hatte bis jetzt einen Filtersack der wohl anfangs seinen Zweck erfüllte, in letzter Zeit aber so was von zugesetzt war, dass die Absaugleistung an der Maschine merklich abgenommen hat. Abklopfen bewirkte, dass ein Teil des Inhaltes innen abfiel, aussen aber eine Wolke aus sehr feinem Staub entstand. Im letzten Sommer hatte ich den Filtersack einmal abmontiert und bei starkem Rückenwind im Garten ausgeklopft was eine Riesensauerei wurde. Der Filtersack war aber im Nu wieder zugesetzt. Seit einer Woche hat die Absauge nun eine Filterkartusche.
Leider erlaubt die Deckenhöhe von nur knapp 2m nicht den Einsatz der Filterkartusche ohne Umbau. Das Untergestell der Absauge musste abmontiert und die Absauge auf zwei Sockel aus MPX Resten gestellt werden. Dadurch wird der Spänesack etwas komprimiert, was mich bei dem bescheidenen Späneaufkommen in meiner Werkstatt nicht weiter stört. Die Absaugleistung ist jedenfalls spürbar gesteigert. Beim Einschalten der Absauge bläht der Spänesack auch nicht mehr so sehr auf, was darauf schliessen lässt, dass die Luftdurchlässigkeit im Faltenfilter wesentlich grösser ist als im Filtersack. Mal schauen ob die, nicht gerade geringe Investition, sich auf Dauer lohnt.

Kommentare:

  1. Hallo Marc,

    ich bin sehr zufrieden mit meinem Filter. Ab und an mal "Karusell fahren" und die Absauge zieht wieder wie neu und es dringt kein Staub durch den Filter.

    Grüße

    Michael

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marc,

    deine etwas unkonventionelle Lösung gefällt mir. Alle Absauganlagen mit etwas Leistung und einer Filterpatrone sind schnell 2,4m hoch. Kannst du mir sagen wie hoch deine Decke ist und wie viel Späne jetzt noch in den Sack passen?

    Grüße
    Christoph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christoph,

      Die Decke ist an dieser Stelle etwa 1,90m hoch. Der Sack verlor durch die Tieferlegung etwa ein Drittel an Fassungsvermögen.

      Löschen