Montag, 17. September 2012

Wer kennt A. Nonym?

Der Herr oder die Dame treibt sich in Foren herum oder postet Kommentare in Blogs die leider öfters unproduktiv, schlecht formuliert oder schlicht unverständlich sind. Scheinbar handelt es sich auch noch um eine gespaltene Persönlichkeit, weil er oder sie doch manchmal recht "normal" sich auszudrücken vermag, meistens aber unter dem Deckmantel seines Pseudonyms nur störend in die durchaus umgängliche Gemeinschaften eindringt.

Neuerdings vermehren sich sogar Kommentare die auf den ersten flüchtigen Blick schmeichelnd sein könnten, die sich aber spätestens nach dem Lesen der ersten 2-3 Zeilen als automatisch, von irgendwelchen Bots, generierten Floskeln herausstellen. Oder steckt doch ein enthirntes Individuum Namens A. Nonym dahinter ...?

Naja, beide Arten von Kommentaren kann man sich eigentlich sparen!

Blogger versuchen Denkweisen, Wissen und Ansichten zu verbreiten und sind in der Regel lernfähig und zu konstruktivem Austausch bereit wenn dies hilft die Qualität der bereitgestellten Informationen zu berichtigen und zu verbessern.

In dem Sinne wünsche ich mir bei Teil 7 des Werkstattumbaus, dass mir bitte jemand konkret sagt was falsch ist und zu ändern wäre! Falls die Ungewissheit über die Richtigkeit der Ausführung der vorgestellten Verdrahtung auf diesem Wege nicht beseitigt wird, werde ich den Post aus Sicherheitsgründen löschen müssen. Ich möchte auf keinen Fall, dass trotz aller Warnungen, jemand durch mich zu Schaden kommt.

Kommentare:

  1. Moin Marc,

    tja so Idioten gibts immer wieder, aber auch ich rege mich über solche Trolle oder wie man sie auch immer nennen mag auf.
    In meinem Blog, lösche ich solche Kommentare einfach und gehe nicht weiter drauf ein.

    Bei Deiner E-Verteilung kann ich nichts schlimmes entdecken.

    Grüße
    Michael

    AntwortenLöschen
  2. Meine herzlichsten Glückwünsche zu deinem tollen Projekt. Ich schaue dir immer wieder gerne mal "über die Schultern" und erfreue mich an deinem verschütteten Herzblut :-)Im Umgang mit deinem Anonymus wünsche ich dir ne Galone Sanftmut...

    LG. Joachim

    AntwortenLöschen