Mittwoch, 3. August 2011

Noch mehr Bilderrahmen

Ich habe noch ein paar Bilderrahmen gemacht. Es ist natürlich kein kompliziertes Projekt, aber es erfordert dennoch genaues Arbeiten. Die Rahmenteile habe ich auf der Hobelmaschine nach innen abgeschrägt. Dies gelingt mit einer dünnen Latte, die auf den Hobeltischen festgeklemmt wird und über die man die Rahmenteile, am Anschlag anliegend, schräg zustellen kann. Die Außenkanten des Rahmens erhalten ein einfaches zurückgesetztes Viertel-rund-Profil.
Ich wollte im Gegensatz zu dem vorigen Rahmen, diesmal eine einfachere Befestigung des Bildes im Rahmen. Dafür habe ich einfach eine 4mm breite, umlaufende Nut in den hinteren Falz gefräst in die genau die kleinsten Dominos reinpassen. Damit die Dominos besser halten habe ich die Nut etwas tiefer gesetzt als die Dicke des Kartons auf dem das Bild aufgemalt ist, sodass die Dominos sich ein wenig verkeilen beim Einpressen.

Kommentare:

  1. Hallo Marc!
    Könntest du die Technik zum Abschrägen der Rahmenteile auf dem Hobel noch genauer beschreiben. Ich kann mir das noch nicht so recht vorstellen.
    Danke und liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  2. Ich poste in Kürze einen ausführlichen und bebilderten Beitrag über diese Technik.

    AntwortenLöschen