Dienstag, 20. Dezember 2011

Heute ausprobiert: RO 125 Helferlein

Der Schleifteller am Festool RO-125 sitzt nach einiger Zeit der Benutzung bombenfest, sodass es sehr schwierig ist für verwöhnte Bürohändchen ihn von der Maschine zu lösen. Ich habe mir aus einem Reststück und ein paar 10mm Dübeln folgenden Helfer gebastelt.
Die Bohrlöcher für die Dübel kriegt man passend hin wenn man Dübelmarkierer in den Schleifteller steckt und dann auf das Brett drückt. Allein der vergrößerte Hebel erlaubt meist das Lösen des Schleiftellers von Hand. Ansonsten kann man das Brett auch aufspannen und die ganze Maschine drehen. Aber Achtung! Nur zum Lösen des Teller benutzen und nicht zum festziehen.

1 Kommentar:

  1. Als Matrix für die Löcher könnte man doch auch einfach ein Blatt Schleifpapier nehmen, oder? Muß ja nicht mal neu sein...

    AntwortenLöschen